Wurzelfunktionen

von: Benjamin Kattnig | 26.08.2017



Erklärungen

Wurzelfunktionen sind Funktionen, die die unabhängige Variable unter einer Wurzel in ihrer Funktionsgleichung haben. Beispiele: f(x) = √x oder f(x) = ∛x.

f(x) = √x; | Wichtig: Alle Funktionen, die eine zweite, vierte, sechste, achte oder generell gerade Wurzel aus x ziehen, sind nur für ℝ+ (mit 0) definiert, da wir den Funktionsgraphen ohne Imaginärteil nicht im negativen weiterzeichnen können, denn es ist nicht möglich, nur mit reellen Zahlen ein Wurzel aus einer negativen Zahl zu ziehen.

f(x) = ∛x



Wichtig
Vielleicht ist es dir auch so aufgefallen: Eine Wurzelfunktion sieht exakt gleich aus, wie eine Quadratische Funktion, nur "um 90° gedreht". Logisch, denn das Radizieren ist schließlich nur eine Umkehrung des Potenzierens. So sieht die dritte Wurzel auch nur aus, wie ein gedrehtes x³ und so weiter...
Übrigens ist zB. f(x) = √(2) * x keine Wurzelfunktion, denn es steht nicht das x unter der Wurzel.

Übersicht aller Themen


Arithmetik:
Zahlen | Brüche | Mengen | Grundrechnungsarten | Axiome/ Rechenregeln | Potenzen und Wurzeln | Binomische Formeln | Teilbarkeitsregeln | Prozentrechnung | Schlussrechnung | Lineare Gleichungen | Quadratische Gleichungen | Gleichungen mit 2 Variablen | Lineare Funktionen | Potenzfunktionen | Wurzelfunktionen | Exponentialfunktionen | Statistik und Kombinatorik | Wahrscheinlichkeitsrechnung | Folgen und Reihen | Differentialrechnung | Integralrechnung

Geometrie:
Geraden | Winkel | Flächen | Körper | Weitere Sätze | Trigonometrie | Vektorrechnung